Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


BVL - Reinigung und Entfettung von Lagern und Lagergehäusen

Welcher Instandsetzungs-, Reparatur- und Wartungsfachmann kennt diese Problematik nicht zu genau: So wichtig wie der Gebrauch von Lagerfetten auch ist, um so unerfreulicher ist die Aufgabe, dieses über die Zeit und Nutzung gealterte Fett zu entfernen. 

Die BvL Oberflächentechnik GmbH aus Emsbüren hat sich mit Ihren „Rotocleanern“ dieser Herausforderung überaus erfolgreich gestellt. Am Beispiel einer Lagerreinigungsanlage bei der Deutschen Bahn in Opladen (s. Foto Nr.

2224
Foto 1

Foto 1

1) wird das Vorgehen von BvL verdeutlicht.



 Verschmutzte
Rollenlager von Radsätzen (s. Foto Nr. 2) werden demontiert auf den Korbwagen
aufgestellt und in die Reinigungsanlage geschoben.


http://www.x-technik.com/x-technik/reinigungstechnik/bvl/bvl2-2.jpg"> lang="DE" style="mso-bidi-font-size: 10.0pt">



Foto2


 Folgende
Anforderungen werden vom Werk Opladen aufgestellt:



style="margin-left:18.0pt;text-align:justify;text-indent:
-18.0pt;mso-list:l0 level1 lfo1;tab-stops:list 18.0pt">·        
Reinigung von 10 Zylinderrollenlager und 6 Pendelrollenlager innerhalb
von 15 Min.


·        
Die
Lager müssen für die nachfolgende Rissprüfung absolut fettfrei
sein



·        
Um innerhalb der Halle flexibel zu bleiben, soll keine Grube gebaut
werden



class="MsoNormal" style="margin-left:18.0pt;text-align:justify;text-indent:
-18.0pt;mso-list:l0 level1 lfo1;tab-stops:list 18.0pt">·        
Der Fettaustrag soll automatisch in einen Sicherheitsbehälter erfolgen



·        
Alle
Komponenten müssen für Wartungszwecke frei zugänglich sein



·        
Mitlieferung der Anbindung zur Rissprüfanlage



lang="DE" style="mso-bidi-font-size: 10.0pt">Ein
stabiler Drehteller nimmt die Charge von bis zu 1.000 kg sicher auf. Der
formschlüssige Korbantrieb auf Stifterad und Zahnstange unter dem Drehteller
versetzt den Korb in eine kontrollierte Rotation um die vertikale Achse. Dabei
wird durch die gezielt angeordneten Düsen von unten, der Seite und von oben auf
die Lager mit ca. 80°C heisser Waschflüssigkeit gespritzt. Der Spritzdruck von
9 bar in Verbindung mit einer hohen Umwälzleistung an Waschflüssigkeit (1.000
Liter pro Minute) bewirkt in Kombination mit ca. 98% Wasser und 2–5%
Reinigungschemie
eine wirkungsvolle An- und Ablösung von Fett und anderen
Verschmutzungen.
 



Während
der Waschzeit von 8 Minuten sind die Teile immer wieder durch den Spritzstrahl
der Waschflüssigkeit geführt worden. Diese Bewegung bezweckt einerseits die
Abtragung der Fette, andererseits einen Wechsel zwischen Auftrag von Waschflüssigkeit,
Einwirkzeit
und das Abspülen von Schmutz und Fett. 



Durch
den hohen Druck und dem hohen Volumenstrom werden die Lager auch in
Hinterschneidungen einwandfrei gereinigt und können nach dem Waschvorgang der
Rissprüfung zugeführt werden.
 



class="MsoNormal" style="text-align:justify">Am
Ende der am Bedienerpanel vorgewählten Waschzeit öffnet ein Hubtor in
Schritten die Waschkammer. Dabei wird der Dampfschwaden mit einem Ventilator aus
der Waschkammer entfernt. Der Korb wird in der Ausgangsposition gestoppt, so
dass der Korb fluchtig zu den Schienen des Aufgabetisches steht, und auf dem der
Korb zurückgerollt werden kann.
 



class="MsoNormal" style="text-align:justify">Die
Eigenwärme der Teile und der Zusatz von Korrosionsschutzinhibitoren in der
Waschflüssigkeit sorgen für eine schnelle Trocknung und einen temporären
Korrosionsschutz
der nun gereinigten und entfetteten Teile.
 



Damit
das Bad unter der Waschkammer lange im Umlauf bleiben kann (4 Wochen), hat BvL
ein grosses Badvolumen von 3.000 Liter
gewählt. Dieses hat ein gutes
Schmutzaufnahmevermögen und speichert genug Wärmeenergie für einen sicheren
Betrieb der Anlage. Zudem wird das Bad ständig im Rücklauf gefiltert, und über
einen Koaleszensabscheider mit Fettaustragung werden der Waschflüssigkeit
effektiv die abgereinigten Fettbestandteile entzogen.
 



Dies
zeigt die ganzheitliche Betrachtungsweise
von BvL über die Reinigung zur
Badstandzeit und somit zum Wartungsintervall der Anlage.


 



BvL
Oberflächentechnik GmbH


Grenzstr.
16



48488
Emsbüren



Tel.:
05903 / 951-60  Fax: 951-90



10.0pt; mso-fareast-font-family: Times New Roman; mso-bidi-font-family: Times New Roman; mso-ansi-language: DE; mso-fareast-language: DE; mso-bidi-language: AR-SA" lang="DE">http://www.bvl-oberflaechentechnik.de


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Korrosionsschutz

QR code